Freie Wählervereinigung Kraichtal | Rückblick auf die Jahreshauptversammlung 2018
BÜRGERNAH - UNABHÄNGIG - SACHORIENTIERT: Freie Wähler haben ein offenes Ohr für die Ideen, Sorgen und Wünsche der Bürger, sind unabhängig und ungebunden und wünschen sich die Mitarbeit der Bürger auch ohne Parteibuch und deren Einbindung in sachorientierte Entscheidungen.
682
post-template-default,single,single-post,postid-682,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4.1,elementor-default

Rückblick auf die Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, 23. November, 19.30 Uhr, fand in der OWK-Hütte in Münzesheim die satzungsgemäße Jahreshauptversammlung der Freien Wählervereinigung Kraichtal e.V. statt. Der 1. Vorsitzende Jürgen Burkhardt begrüßte die zahlreichen Mitglieder und dankte für Ihr Kommen.  Nach  der Vorstellung der Tagesordnungspunkte, die ordnungsgemäß im Mitteilungsblatt der Stadt Kraichtal veröffentlicht wurden, gab er einen Rückblick über die Aktivitäten im ablaufenden Geschäftsjahr.

Neben der Beteiligung bei der Waldweihnacht des Kannenbesens in Unteröwisheim, Besuch  beim Neujahrsempfang der Stadt Kraichtal in Oberöwisheim und anderer Veranstaltungen, wurde auch aktiv die Kraichtaler Bevölkerung zu mehreren Bürgerstammtischen in verschiedenen Ortsteilen eingeladen.

Im  Mai war eine größere Delegation der Freien Wähler auf dem Landesverbandstag der Freien Wähler Baden-Württemberg e.V. in Krautheim im Hohenlohekreis präsent. Die Delegation fuhr schon am Vortage nach Krautheim, um neben der eigentlichen Tagung eine Stadtführung in Bad-Mergentheim und ein geselliges Vorprogramm in dieser Tourismusregion zu genießen.  Im Juni luden die Freie Wähler noch einmal zu einem Besuch der Sternwarte Kraichtal ein, dessen Besuch ja schon im Vorjahr eine so tolle Resonanz gefunden hatte. Zu einem gemeinsamen Gespräch und zur Diskussion  wurde Ende Juni Dr.

Christian Jung, Mitglied der FDP Bundestagsfraktion, eingeladen. Hauptthema war die Verkehrsentlastung in Kraichtal insgesamt und auch das Thema „Umgehungsstraße B35a“. Das Fischessen bei Reinhard Abel Ende Juli war sehr zahlreich besucht.  Im August waren die Freien Wähler mit ihrem Ferienprogramm „Auf den Spuren von Robin Hood“ auf der Platzanlage des Schützenvereins in Unteröwisheim den ganzen Tag im Einsatz. Im September hatten die Freien Wähler Kraichtal Besuch des Landesgeschäftsführers der Freien Wähler Baden-Württemberg Friedhelm Werner. Ein sehr interessanter und kurzweiliger Abend,  bei dem viel über Kommunalpolitik referiert aber auch diskutiert wurde.  Im September verbrachten die Freien Wähler einen gemütlichen und geselligen Grillabend auf dem OWK-Gelände.

Anschließend folgte der Bericht des Schriftführers Wolfgang Ernst über die vergangenen Vorstandssitzungen und deren Themenschwerpunkte. Reinhard Müller, in seiner Funktion als Fraktionsvorsitzender, berichtete im Anschluss über die Fraktionsarbeit bzw. Kommunalpolitik und aktuellen Themen aus dem Gemeinderat u.a. der Starkregen in Kraichtal mit den daraus resultierenden Folgen, Verkauf von stadteigenen Immobilien und geplante Baumaßnahmen für ein Hoffnungshaus und der damit eingebundenen Anschlussunterbringung von Flüchtlingen.

Im Bereich Finanzen konnte die Kassiererin Renate Baumeister über einen positiven Kassenstand berichten. Der Bericht der Kassenprüfer wurde von Boris Mack vorgetragen. Boris Mack konnte eine korrekte und fehlerfreie Kassenprüfung bestätigen. Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Harald Brenner. Die Vorstandschaft wurde dabei einstimmig entlastet.

Nach Bildung des  Wahlausschusses wurden folgende Personen gewählt: Herbert Dutzi aus Unteröwisheim erneut als 2. Vorsitzender für zwei Jahre – ebenso wurden Wolfgang Ernst  als Schriftführer und Friedrich Manz als Pressewart einstimmig auch für zwei Jahre wiedergewählt. Boris Mack aus Neuenbürg und Harald Brenner aus Unteröwisheim übernahmen  das Amt der Kassenprüfer wieder jeweils für 1 Jahr.

Zum Ende des Abends verwies der 1. Vorsitzende Jürgen Burkhardt noch einmal auf die anstehende  Kommunalwahl 2019 – die anstehenden Themen für die Vorbereitung zu den  Wahlen und die Aufstellung der Gemeinderatskandidaten selbst.

Nach der Bekanntgabe einiger weiterer  geplanten Aktivitäten für das kommende Jahr fand die Jahreshauptversammlung in gemütlicher und harmonischer Runde mit Diskussion über verschiedene Kraichtaler kommunalpolitischer Themen einen angenehmen Ausklang.